Teilnahme

Licht an!

Ein erhellender Fensterrundgang durch Dortmund

Im Versuchsraum für die Manipulation technischer Funktionen zur Abbildung von Digitalisierungen des menschlichen Körpers in Form, Gestalt und Ausdruck ist die Informationstechnologie zu einem grundlegenden Werkzeug geworden. Die "Explosion der Räume", welche mit der Erweiterung der individuellen Möglichkeiten begann, hat jede Aktion mit der Möglichkeit der totalen Transparenz ausstattet. So werden Abbildungen produziert, die wiederum automatisch für die Erstellung von Bezugspunkten benutzt werden. Dabei bedingen sich diese Zuordnungen mehr aus dem assoziativ Unbewußten, als aus den greifbaren Inhalten des Bewußtseins. Somit wird die Manipulation, trotz ihrer Transparenz, durch die Verortung im geistigen Bezugssystem, zur individuellen Realität.

Kurzbeschreibung

Präsentation einer Auswahl meiner Arbeiten aus dem Bereich nachbearbeiteter/verfremdeter Digitalfotografien menschlicher Körper mit den Schwerpunkten Konturen, Texturen und Formen. Die Arbeiten sollen in parallel projezierten Bildpaaren im asynchronen Wechsel der einzelnen Bildern gezeigt werden. Die Präsentation wird dabei mit stimmungsvoller, elektronischer Musik untermalt.

06.12.2020, 19h - 20h
07.12.2020, 19h - 20h
08.12.2020, 19h - 20h
10.12.2020, 19h - 20h
11.12.2020, 19h - 20h
12.12.2020, 19h - 20h
13.12.2020, 17h - 20h